Regeln

Allgemeines

Unser Verkehrsübungsplatz Rhein-Neckar bietet Gelegenheit, die Fahrfertigkeit mit einem eigenen PKW und Motorrad zu üben. Zudem ist es möglich, einen Fahrschulwagen eigens für das Fahren auf dem Gelände zu mieten. Auf dem gesamten Gelände gilt gegenseitige Rücksichtnahme, rechts vor links und eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.

Wer darf üben

Der Fahrzeuglenker muss mindestens 16 Jahre alt sein. Der Beifahrer muss einen gültigen Führerschein besitzen und während den Übungsfahrten neben dem Fahrer sitzen bleiben, um helfend eingreifen zu können. Bitte den zum Übungsfahrzeug gehörenden Fahrzeugschein mitbringen.

Der Beifahrer muss mindestens 20 Jahre alt sein und seine eigene Führerschein-Probezeit abgeschlossen haben.

Erlaubt sind nur Übender und Begleitperson, weitere Personen sind nicht zugelassen. Das Verlassen des PKWs ist für die Begleitperson verboten. Das Mitbringen von Kindern ist aus Sicherheitsgründen strengstens verboten!

Betriebsordnung

Die Berechtigungskarte muss gut sichtbar im Fahrzeug ausliegen. Der Platz darf nur von Fahrzeugen mit einer gültigen Zulassung benutzt werden. Fahrzeuge mit roten Kennzeichen und Kurzzeitkennzeichen sind auf dem Übungsgelände nicht zugelassen. Jede Aufsichtsperson darf die Berechtigung der Anwesenheit überprüfen.

Das Benutzen der unbefestigten Innenflächen (Grünflächen) ist verboten (Unfallgefahr). Bewegliche Gegenstände dürfen auf dem Gelände nicht umgesetzt werden.

Das Aufsichtspersonal steht Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung.

Versicherung

Vor der Einfahrt in den Übungsplatz stellt ihnen der Platzwart bei der Anmeldung einen Versicherungsausweis aus.

Die Übungsdauer mit einem Versicherungsausweis beträgt 1 Stunde am Tag der Ausstellung und darf nicht überschritten werden. Sie beginnt mit dem Eintreffen auf dem Übungsplatz.

Abweichend zu §2(2) der Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung erstreckt sich der Versicherungsschutz auch auf Fahrer, die noch nicht die vorgeschriebene Fahrerlaubnis besitzen, aber mindestens 16 Jahre alt sind, sofern ein Begleiter mit einer für das Fahrzeug gültigen Fahrerlaubnis neben dem Fahrer sitzt.

Schäden am eigenen, im Versicherungsausweis bezeichneten PKW sind ausgeschlossen. (Die Versicherungsprämie ist in der Benutzungsgebühr enthalten.)

Fahrschulleihwagen

Zusätzlich ist es möglich, einen Fahrschulleihwagen für das Fahren auf dem Gelände zu mieten. Hierzu muss der Personalausweis sowie ein gültiger Führerschein des Beifahrers vorgelegt werden. Der Übende muss bereits mindestens eine Fahrstunde in der Fahrschule absolviert haben. Weitere Informationen erhalten Sie bei den Mitarbeitern auf dem Gelände.